Kontakt:

Anker e.V.

Renftstraße 1
04159 Leipzig

Telefon: 0341 - 9 12 83 71

info(at)anker-leipzig.de
www.anker-leipzig.de

Erreichbar

Straßenbahn
- Linie 11 Richtung Schkeuditz bis Haltestelle Dantestraße
- Linie 10 Richtung Wahren bis Haltestelle Dantestraße

Bus
- Linie 90 aus Richtung Paunsdorf bis Haltestelle Erika-von-Brockdorff-Straße
- Linie 80 aus allen Richtungen bis Haltestelle Möckern – Historischer Straßenbahnhof

S-Bahn
- Linie 10 bis S-Bahnhof Slevogtstraße

das soziokulturelle Stadtteilzentrum in Möckern

Ein Soziokulturelles Zentrum – zahlreiche Möglichkeiten. Der ANKER e.V. überrascht mit einer Vielzahl an Aktivitäten.

Der ANKER
Der ANKER
Der ANKER

Schon damals sorgte das Haus als Bindeglied zwischen den Stadtteilen Möckern, Wahren und Gohlis für Geselligkeit. Ende des 19. Jahrhunderts wurde es als Gastwirtschaft sowie als Ball- und Konzerthaus unter dem Namen „Goldener Anker“ bekannt. In den 1950er Jahren ging die Einrichtung an die Stadt über und begann seine Tätigkeit als Jugendklubhaus. 1991 gründete sich der Verein „Stadtteilzentrum ANKER e.V.“, welcher das Gebäude seither in freier Trägerschaft zu einer wahren Oase im Leipziger Norden werden ließ: atemberaubende Konzerte und Festivals, interessante Kurse und Workshops, spannende Aktionstage, kommunikative Treffs für soziale Begegnungen, aktuelle Informationsveranstaltungen, fördernde Kooperationen, erlebnisreiche Ferienprogramme und vieles mehr. Von Kleinkindern bis hin zu Senioren finden alle Besucher ein attraktives Angebot, welches stets erweitert wird und zum Mitmachen und Selbstgestalten einlädt.

Das Gebäude teilt sich in zwei Komplexe. Das Kulturzentrum gliedert sich dabei in einen großen Saal für bis zu 800 Personen mit anliegenden Backstagebereich und Galerie, einen kleinen Saal, Kneipe mit Billardzimmer und einer kleinen Bühne. Vor dem Gebäude liegt die Spielstraße mit einer Tischtennisplatte, einem Streetballfeld und einer Sitzgruppe. Genutzt wird dieser Bereich ebenso für Fußball, Uni-Hockey und andere Genres aus dem Sport. Im Kinder- und Jugendzentrum als Neubau befinden sich die Kursräume Töpferei, Fotolabor, Modellbau, Medien, Tanz, Theater, der Jugendclub sowie ein Spielplatz mit anliegendem Garten. Beide Zentren sind durch einen ruhigen Innenhof verbunden. Im Erdgeschoss sind alle Zugänge rollstuhlgerecht ausgelegt.